Archives for posts with tag: Mantel

…habe ich an diesem trüben Regentag fotografiert. Mein Budget ist nun mehr oder weniger ausgereizt, es sind höchstens noch ein paar Basisteile, nach denen ich schon lange Ausschau halte sowie noch ein Paar flache Boots erlaubt, da meine jetzigen inzwischen etwas abgetragen wirken. Immerhin haben sie auch bereits 3 Jahre fleissigen Tragens hinter sich. Ansonsten möchte ich mich auf Selbstgenähtes beschränken, da muss ich keine Sorge haben, dass ich mengenmässig ausufere 😉

Sehr dunkles Marine scheint im Moment gerade wieder “in” zu sein, und so konnte ich einige gute Teile erstehen.

Zunächst ein Wollkurzmantel aus sehr wärmendem, kräftigen Material, der meinen immerhin auch schon dreijährigen Military-Mantel ergänzen und dann vielleicht demnächst auch ersetzen soll:

mantel-marineblau-wolle

Im Moment fühle ich mich zum Marine-Stil recht hingezogen, und so passen dieser Pulli und auch der Pullunder ins Beuteschema (einen Pullunder habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr getragen):

 

Herbstzeit ist Karozeit, das ist ein Muster, das ich lange schon liebe und gerne trage. Hier ein Kleid, das in seinem etwas formlosen Schnitt eine kleine Veränderung brauchte, damit es etwas mehr Figur zeigt. Ich habe also die sehr tief liegenden Gürtelschlaufen sehr um einiges höher gesetzt und dann den Gürtel nach hinten gebunden, da mir Gürtel bei sackigen Teilen überhaupt nicht stehen. Gut gefällt mir die kleine Variante am hinteren Ausschnitt. Ansonsten muss man dieses Kleid durch viel wärmendes Darunter herbsttauglich machen, denn es ist ein leichter Viskosestoff. Aus Wolle werde ich mir noch etwas selbst nähen.

Strickjacken gehören ja auch seit eh und je zu meiner Basisausrüstung – und so habe ich für dieses Jahr noch ein kleines, kurzes schwarzes Jäckli, das mit kleinen Häkchen schliesst und eine für mich wegen der grossen Skalierung eher ungewohnte längere Jacke zugelegt.

Ebenfalls recht ungewohnt ist das folgende Shirt mit den neongrünen Streifen. Aber die Farbe sieht erstaunlich frisch an mir aus und so habe ich den Versuch gewagt.

shirt-neongrun-w-gestreiftWärmendes um den Hals kann man immer brauchen. Da ich nur einen kleinen Seidenschal mit Pünktli habe, kam das grosse Tuch sehr willkommen. Und um meine Stilgrenzen etwas zu überschreiten, habe ich auch dieses schwarz-weiss-grüne Tuch in grosser Skalierung in meinen Kleiderschrank aufgenommen. Mal sehen, ob sich die “grenzüberschreitenden” Teile bewähren und ich sie wirklich tragen werde.

Macht ihr auch bewusst solche Experimente und wagt Neues? Oder seid ihr eures Stils so sicher, dass ihr auf Altbewährtes zurückgreift?

 

 

 

 

 

Advertisements

…mit meinem derzeitigen Lieblingsjupe.

OOTD 13.2.16 Kmb

…und gleichzeitig Vorstellung eines Neuzugangs, dem ich nicht widerstehen konnte. Die leichte “egg-shape” Silhouette dieses Mantels ist eigentlich recht günstig für grössere Cups, sofern man nicht unbedingt Figur zeigen möchte. Obenherum passt es und die Hüften sind trotzdem schmal. Ich konnte hier endlich mal zu der meinem Rücken und Schultern entsprechenden Grösse S greifen, während mir sonst bei körpernahen Modellen aufgrund der OW meist nur L bliebe, worin ich aber an allen anderen Stellen komplett versinke und die deshalb meist im Laden bleiben (zum Glück und zur Schonung meines Geldbeutels  😉  )

OOTD 11.2.16 Kmb

…begleitet mich nun in Form eines Mantels durch die grauen Wintertage.

OOTD 26.11.15

…wieder in Aktion, diesmal mit einem anderen Darunter:

Outfit 27.3.15

…und zwar in Form eines Kurzmantels in leuchtendem Orangerot – obwohl ich lange gezögert habe, weil ich nicht so sicher war, ob die Farbe für mich funktionieren würde. Aber da ich bereits jede Menge Komplimente dafür bekommen habe, nehme ich mal an, dass sie o.k. ist. Der Mantel ist zur Zeit gerade mein Lieblingsteil. 😀

Outfit 20.3.15. Kmbi

…habe ich die Knöpfe meines neuen Übergangsmantels. Dieser kleine Military-Mantel rief ganz laut “hier” und so habe ich ihn mitgenommen – er passt wunderbar in meine Garderobe und ist mit dem dunklen, fast schwarzen Marineton ein ideales Basisteil. Nur die Knöpfe waren messingfarben, was gar nicht zu meinen restlichen Sachen passt, die alle silbern sind. Was tun? Ein Fläschchen silberner Nagellack erwies sich als Rettung: einfach Knöpfe anpinseln et voilà!

Military-Mantel MessingknöpfeMilitary-Mantel versilbertMilitary-Mantel Knopfvergleich