Archives for category: Uncategorized

OOTD 12.8.17 Kmb

ootd-26-2-17

weiss-mit-pink

Noch immer bin ich sehr glücklich mit meiner kombinationsfreudigen Garderobe und habe inzwischen sehr vieles, das zusammenpasst.

ootd-9-12-16-kmb

…sieht so aus:ootd-22-9-16-kmb

Da diese folkloristischen Teile meist in warmen, erdigen Farben daherkommen, habe ich eine schwarz-weisse Variante gewählt.

…habe ich an diesem trüben Regentag fotografiert. Mein Budget ist nun mehr oder weniger ausgereizt, es sind höchstens noch ein paar Basisteile, nach denen ich schon lange Ausschau halte sowie noch ein Paar flache Boots erlaubt, da meine jetzigen inzwischen etwas abgetragen wirken. Immerhin haben sie auch bereits 3 Jahre fleissigen Tragens hinter sich. Ansonsten möchte ich mich auf Selbstgenähtes beschränken, da muss ich keine Sorge haben, dass ich mengenmässig ausufere 😉

Sehr dunkles Marine scheint im Moment gerade wieder “in” zu sein, und so konnte ich einige gute Teile erstehen.

Zunächst ein Wollkurzmantel aus sehr wärmendem, kräftigen Material, der meinen immerhin auch schon dreijährigen Military-Mantel ergänzen und dann vielleicht demnächst auch ersetzen soll:

mantel-marineblau-wolle

Im Moment fühle ich mich zum Marine-Stil recht hingezogen, und so passen dieser Pulli und auch der Pullunder ins Beuteschema (einen Pullunder habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr getragen):

 

Herbstzeit ist Karozeit, das ist ein Muster, das ich lange schon liebe und gerne trage. Hier ein Kleid, das in seinem etwas formlosen Schnitt eine kleine Veränderung brauchte, damit es etwas mehr Figur zeigt. Ich habe also die sehr tief liegenden Gürtelschlaufen sehr um einiges höher gesetzt und dann den Gürtel nach hinten gebunden, da mir Gürtel bei sackigen Teilen überhaupt nicht stehen. Gut gefällt mir die kleine Variante am hinteren Ausschnitt. Ansonsten muss man dieses Kleid durch viel wärmendes Darunter herbsttauglich machen, denn es ist ein leichter Viskosestoff. Aus Wolle werde ich mir noch etwas selbst nähen.

Strickjacken gehören ja auch seit eh und je zu meiner Basisausrüstung – und so habe ich für dieses Jahr noch ein kleines, kurzes schwarzes Jäckli, das mit kleinen Häkchen schliesst und eine für mich wegen der grossen Skalierung eher ungewohnte längere Jacke zugelegt.

Ebenfalls recht ungewohnt ist das folgende Shirt mit den neongrünen Streifen. Aber die Farbe sieht erstaunlich frisch an mir aus und so habe ich den Versuch gewagt.

shirt-neongrun-w-gestreiftWärmendes um den Hals kann man immer brauchen. Da ich nur einen kleinen Seidenschal mit Pünktli habe, kam das grosse Tuch sehr willkommen. Und um meine Stilgrenzen etwas zu überschreiten, habe ich auch dieses schwarz-weiss-grüne Tuch in grosser Skalierung in meinen Kleiderschrank aufgenommen. Mal sehen, ob sich die “grenzüberschreitenden” Teile bewähren und ich sie wirklich tragen werde.

Macht ihr auch bewusst solche Experimente und wagt Neues? Oder seid ihr eures Stils so sicher, dass ihr auf Altbewährtes zurückgreift?

 

 

 

 

 

…lädt immer zu Stilexperimenten ein, da man auch einmal ausserhalb der gewohnten Gleise etwas Neues ausprobieren kann, ohne sich finanziell zu verausgaben.

Bei mir ist es diesmal ein Top geworden, das gleich in zweierlei Hinsicht nicht meinen “Prinzipien” entspricht: es ist sehr weit geschnitten und dazu noch aus Polyester, was mir sonst nicht ins Haus kommt. Aber was soll ich sagen? Ich finde es sehr angenehm in der Hitze, der Wind bläst hindurch und das Material kühlt wunderbar. Da das Top aus fliessendem Stoff ist, bilde ich mir ein, dass es mich nicht zu tonnig erscheinen lässt, vorausgesetzt, dass es mit einer schmalen Hose kombiniert wird. Der doppellagige Schnitt ist raffiniert, hat dazu eine hübsche Rückenpartie und ich könnte mir vorstellen, vielleicht mal eine Version aus einer Naturfaser selbst zu nähen. Wobei ich zugeben muss, dass sich die Kunstfaser wirklich sehr angenehm trägt…

OOTD 7.7.16 Kmb

Top grün Rücken

…habe ich heute mal zusammengestellt.

Hier die Einzelteile:

8-8-items

Die verwendeten Accessoires:8-8-accessUnd schliesslich die 8 Outfits. Es wären auch noch mehr möglich gewesen:

8-8-looks bl

 

 

… ist im Winter ja eher nicht so praktisch, da meist zu wenig wärmend. Ganz neue Möglichkeiten bekommt man aber, wenn man mehrere Schichten übereinander zieht – es macht Spass, damit zu experimentieren.

OOTD 12.12.15 Kmb

…hält an. Schon seltsam, dass Blau jahrelang nicht in meiner Garderobe vorkam. Wahrscheinlich habe ich jetzt einfach Nachholbedarf. Oder ich bin inzwischen “zuverlässig(er), ordentlich(er), tugendhaft(er) und konservativ(er)” geworden, das sind nämlich die Eigenschaften, die man der Farbe Blau zuschreibt. Ob das wirklich für dieses schöne Kobaltblau gilt? 😉

OOTD 3.12.15 kmb