Archives for the month of: October, 2015

…, beides aus eigener Produktion. Etwas folkloristisch angehaucht ist das Ensemble, Heidi lässt grüssen 😉

Jupe schwarz WollflanellJacke smaragdgrün WalkOOTD 29.10.15

Advertisements

…ist mein heutiges Motto mit dem kuscheligen Wickelpulli.

OOTD 20.10.15 kmb

…, das dem “braven” Dunkelmarineblau etwas mehr Leuchtkraft verleiht.

Shirt neongelbgrün

OOTD 17.10.15 k

OOTD 17.10.15

…der mit Weiss untendrunter dann auch zur schwarzen Hose geht, da nicht mehr alles nur “dunkel” ist.

Pulli blauviolett V

OOTD 14.10.15

OOTD 15.10.15

…ist heute endlich fertig geworden und so gibt es hier einige Tragefotos:

 

Culotte ftg a Culotte ftg b Culotte ftg c Culotte ftg d

Die Meinungen gehen ja bei diesem Kleidungsstück sehr auseinander 😉 Ich finde das Teil unkompliziert, ein wenig burschikos und gut tragbar. 😀

…ist für den heutigen grauen und ungemütlichen Tag schön kuschelig und ich habe so wieder zwei Kleidungsstücke aus meine Spezialedition eingesetzt.

Top schwarz-weiss Cardigan blau Cashmere

Blau mit Schwarz geht meiner Meinung nach besonders gut, wenn das Blau sich ganz klar vom Schwarz abhebt. Bei einem dunklen Marine z.B. würde ich höchstens die Accessoires in Schwarz wählen, mir wäre sonst der Kontrast zu klein.

OOTD 10.10.15

…indem ich einfach ein schwarzes Shirt darunterziehe. Heute habe ich zwei Teile aus meiner Sonderkollektion verwenden können. Da es kühler wird, lässt sich auch meine Walkjacke bereits wieder einsetzen.

Top schwarz-weiss Jacke smaragdgrün Walk

 

OOTD 9.10.15

Top schwarz-weiss

… wurde heute im Rahmen meiner Idee “Shoppen im eigenen Kleiderschrank” eingesetzt:

OOTD 8.10.15

…möchte ich in nächster Zeit vermehrt, denn ich habe festgestellt, dass einige Teile, die ich eigentlich gerne habe, in letzter Zeit zu wenig zum Einsatz gekommen sind. Mein Plan ist, immer ein Kleidungsstück in den Mittelpunkt zu stellen und dann mit allem, was mein Kleiderschrank hergibt, geeignete Kombinationen zu finden. Bei einigen Teilen kenne ich bereits die Gründe, warum sie öfter mal im Schrank bleiben: wie man auf dem Foto sieht, sind es häufig solche in Blau- und Violetttönen. Eine meiner Grundfarben ist Schwarz, und viele dieser Kleidungsstücke wirken mir in Kombination mit Schwarz zu düster. Grau ist im Moment keine Option für mich, ich mag diese Farbe zur Zeit gar nicht tragen, weil Schwarz  an mir einfach immer besser aussieht als z.B. Anthrazit. Was tun? Eine Möglichkeit wäre, mehr passende Kombiteile in genau diesen Nuancen zu finden – ein wahrscheinlich ziemlich langwieriges Projekt, das ich aber im Hinterkopf behalte. Oder diese Farben einfach als Neutralfarben zu behandeln und sie mit “Buntem” kombinieren. Oder endlich mal eine weisse Hose nähen, die ich auch im Winter tragen kann. Zu Weiss wären alle diese Farben nämlich gut zu tragen…Mal sehen. Bei einigen Teilen ist das Wetter noch so, dass sie einfach nicht zum Einsatz kamen – zum Beispiel meine bunten Jacken. Bei diesen muss auch gut durchdacht sein, was man dazu trägt, und  da es mir oft an der Zeit zum Planen fehlt, greife ich dann doch schnell zur neutralen schwarzen oder dunkelblauen Jacke. Einige meiner Sommerteile hatte ich zu wenig im Einsatz, wo Layering möglich ist, möchte ich diese in der nächsten Zeit noch so häufig wie möglich tragen, bevor es zu kalt wird.

Und hier mal eine bildliche Zusammenstellung der geplanten zukünftigen “Stars”:

Öfters zu tragen

…ist nun eigentlich komplett. Da ich bemerkt habe, dass meine flachen Boots sehr häufig zum Einsatz kommen, habe ich mir noch ein paar flache, rustikale Schuhe mit dicker Sohle für den Winter zugelegt, wenn es mal nicht so “fein” zugehen muss. Also etwas für Regenwetter, das man vielleicht sogar “à la Heidi” mit weiten Wollröcken kombinieren kann. Bergstiefel light sozusagen 😉

Schuhe schwarz Winterschnürer